3D Drucker Tiny: Neue Y-Achse

Auf Grund des hohen Spiels, bei Lastwechseln, hat der Tiny nun eine neue Linearführung auf der Y-Achse spendiert bekommen. Da diese sehr gut funktioniert, werde ich sie vermutlich auch demnächst auf der X-Achse einsetzten. Hier erstmal die Einzelkomponenten des Igus DryLin W Systems die ich verwendet habe:

  • Schiene: WS-10-80-200 (10mm Welle/80mm Schienenbreite/200mm lang)
  • Schlitten: WWE-10-80-10 (100mm Lang / einstellbares Spiel)

Gesamtkosten gut investierte 50€. Ich habe daran ein paar kleine Bearbeitungen auf der Fräse vorgenommen zu Montage auf dem Drucker und zur Montage des Zahnriemens. Das Gegenlager habe ich direkt auf der Schiene montiert.
2014-05-11 16.17.00.jpg

2014-05-11 19.12.07.jpg

Zur Montage des Heizbettes auf dem Schlitten habe ich eine POM Platte gefäst, welche als Isolator dient:

2014-05-11 16.14.50.jpg

Der Motor wurde nach außen verlegt um den Verfahrweg zu optimieren. Dafür habe ich eine neue Halterung, ebenfalls aus POM, gefräst. (POM ist abgesehen von der Sauerein mit den Spänen mein neuer Lieblingswerkstoff auf der Fräse)
2014-05-11 19.06.43.jpg

Zum Anbringen des Zahnriemens wurde ein kleiner Klemmblock gefrät, welcher auf der Unterseite des Schlittens moniert wird und so ein eine Zahnweise (2.5T) Spannung des Riemens erlaubt.

2014-04-14 19.05.29.jpg

2014-05-11 19.07.03.jpg

 

Sollten noch Detailfragen oder Anregungen bestehen, ab in die Kommentare damit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.